So auch die Stille


Spiel/Konzept: Iris Keller, Oliver Klauser
Künstlerische Beratung: Robert Atzlinger

Dauer: ca. 60 Minuten plus Pause

 

 

-> zum Trailer <-


Ein Spielerduo, ein Tisch. Was in der Form einer klassischen Lesung beginnt, entwickelt sich bald weiter. Von den Worten ausgehend, entsteht ein visueller Kosmos. Iris Keller erzählt von Dumont, Privatdetektivin, von einem geheimnisvollen Auftrag, der sie direkt in die mystische Welt der auvergnatischen Weinbauern führt. Die Ermittlerin folgt einer Familie in eine unbarmherzige Scheinwelt voller Abgründe. Nebelschwaden verfolgen sie, die immer dichter werden… Der Weinbauer Legrand, von kleiner Statur und großem Charakter, wird getötet und scheint dennoch umzugehen. Ein Geist, vor den Augen der Zuschauer. Oliver Klauser, der sich auf Figurenbau und Bühnenbild spezialisiert hat, experimentiert mit Weinflaschen, Tönen und seltsamen Skulpturen. Er begleitet und entführt die Zuschauer auf visuelle Pfade.